Comicprojekt – eine Zwischenbilanz?

Drei Termine des Comic -Projekt „ver Flucht e Comics“ sind absolviert. Nach anfänglicher Skepsis auf unserer Seite, ob das funktioniert, sind wir Anfang August gestartet. Im Ferienlager der „KINDERVEREINIGUNG MIT KINDERN FÜR KINDER e. V.“, die es Kindern jeder Einkommensschicht wunderschöne Ferien zu verleben, haben wir uns für drei Termine mit unterschiedlichsten Kindern verabredet. Stifte, Papier und schönes Wetter im Gepäck ging es an die Helene. Mit Nazir und Ali (zwei Geflüchteten aus Syrien) habe wir uns den Kinderfragen gestellt. Bei allen Workshops war es das selbe, nur die Fragen waren andere.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurden schnell alle Berührungsängste abgelegt und die Fragen prasselten auf die beiden herab.

„Wo kommt ihr her?“

„Was passiert in Syrien?“

„Warum ist Krieg?“

„Wie ist der Krieg entstanden?“

„Warum seit ihr geflohen?“

Alle Fragen waren erlaubt und aus einigen Fragen waren bekannte Vorurteile zu erkennen. Wir hoffen durch den Workshop genau diese zu beseitigen. Wir wollten die Kinder erreichen und das ist gelungen. Jeder der wollte konnte zeichnen. Wer es nicht wollte schaute zu oder saß in der Sonne. Wir haben den Grundsatz verfolgt, das keine Arbeit kritisiert wird und die Kinder „Herr“ ihrer Idee bleiben.
Dann wurden die Stifte gezückt und gezeichnet wie verrückt. Leider konnte unser Comiczeichner nicht an allen Workshops teilnehmen, aber trotzdem entwickelten die Kinder einfach phantastische kleine Kunstwerke.

20150827042613_20922933665_oMehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.